Datum Zeit
Mi, 09. Feb 2022 8:00 - 18:00

Winterwanderung oder Schneeschuhtour, Region Ibergeregg

Variante 1: Winterwanderung Ibergeregg – Müsliegg – Rotenfluh
Nach der angenehmen Höhenwanderung von der Ibergeregg zur Müsliegg mit geringem Auf und Ab und begleitet von einer fantastischen Aussicht auf den Vierwaldstättersee und die nahe und ferne Bergwelt, geht es dann etwas steiler bergan zur schön gelegenen Rotenfluh. Dort wird es Zeit für die Mittagspause. Der Rückweg zur Ibergeregg führt mehr oder weniger der Aufstiegsroute entlang.

Wanderzeit: insgesamt 3 Stunden
Höhenmeter: Aufstieg und Abstieg je total ca. 200 m
Anforderung: Leicht (je nach Schneeverhältnissen)
Ausrüstung: Rutschfeste Winterschuhe (evtl. Schuhspikes/Eiskrallen zum Montieren mitnehmen), Winterwandertenü (Mütze, Handschuhe etc.), Sonnenbrille, Wander- oder Skistöcke, evtl. Mittags-Picknick (fürs Picknick Sitzunterlage empfehlenswert), kleiner Rucksack.
Verpflegung: Mittagessen aus dem Rucksack. Wer will, kann den Hunger im Berggasthaus Rotenfluh stillen.
Wanderleitung: Bernhard Bächinger und Lisbeth Elmiger; allfällige Fragen beantworten die beiden gerne (Tel. 041 917 22 11 / 041 917 05 35).

Variante 2: Schneeschuhtour Oberiberg – Ibergeregg Passhöhe – Rundtour Chli Schijen
Nach der Kaffeepause in Oberiberg starten wir im Ortsteil Tschalun unsere Schneeschuh-wanderung. Anfänglich geht es auf dem «Alten Schwyzerweg» etwas steiler aufwärts, der Weg flacht aber immer mehr ab. Er führt uns durch offenes, liebliches Gelände zur Ibergeregg. Unterwegs werden wir uns aus dem Rucksack verpflegen. Von der Ibergeregg steigt der Weg auf der Rundtour um den Chli Schijen noch etwas weiter an, romantisch umsäumt von Nagelfluhformationen und Tannenbäumen. Bald erreichen wir die Krete mit ihrem imposanten Ausblick über den Talkessel von Schwyz, zur Rigi und zu den Mythen. Auf einer hübschen Route erreichen wir via Ober Altberg schliesslich wieder die Ibergeregg.

Wanderzeit: Total 3½ – 4 Std. Von Tschalun bis zur Ibergeregg Passhöhe benötigen wir 2 Std. Wer es vorzieht, kann auf den zweiten Teil der Tour verzichten (Ibergeregg: Restaurant, Spaziermöglichkeiten).
Anforderung: Technisch leicht bis mittel, eine gute Grundkondition ist ausreichend. Für Anfängerinnen und Anfänger geeignet. Ihnen sind wir gerne behilflich.
Höhenmeter: Oberiberg – Ibergeregg Passhöhe: 310 m Aufstieg; Rundweg Chli Schijen: Auf- und Abstieg je 135 m
Verpflegung: aus dem Rucksack
Ausrüstung: Winterwandertenü mit warmer Mütze und Handschuhen, Sonnenbrille, wasserdichte Wander- oder Bergschuhe, Schneeschuhe, Skistöcke, Mittags-Picknick (Sitzunterlage empfehlenswert) und evtl. Zwischenverpflegung, leichter Rucksack.
Schneeschuhmiete Schneeschuhe können im Sportgeschäft Holdener in Oberiberg gemietet werden. Tagesmiete für Schneeschuhe (inkl. Stöcke) Fr. 16.-. Sofern erwünscht, bitte bei der Anmeldung vermerken.
Tourenleitung: Markus Diebold und Margrit Richli; die beiden erteilen gerne nähere Auskunft (Tel. 041 917 27 16 / 041 917 23 53)

Hinweise:
• Je nach Verhältnissen können die Ansprüche bei beiden Touren etwas grösser sein oder die Routen geändert werden.
• Bitte beachtet euer Mailkonto ab Mittag des Vortages mit allfälligen neuen Informationen (Wetter, Schneeverhältnisse). Wenn keine Mitteilung erfolgt, finden die Wanderungen wie aufgeführt statt. Wer kein E-Mail-Konto besitzt, wird per Telefon orientiert, sofern es Änderungen gibt.

Nächster Termin: Dienstag, 22. März: Besuch der Stiftung Lebenshilfe in Reinach.